Schmackhafte Kräuter und Blüten

Der Kreis Lebendige Gemeinde lud  zu diesem Vortrag ein und die Heilpraktikerin M. Klimach  verwandelte den Tagungsraum  am 26. Juni in Gemeindehaus in eine grüne und blühende Oase voller duftender Kräuter und blühender Blumen.
 Es gibt sehr viele essbare Blumen und Blüten von Begonie, Kapuzinerkresse über Ringelblume bis Löwenzahn. Das Wissen darüber ist fast in Vergessenheit geraten. Gänseblümchen im Salat schmeckt sehr fein. Verleiht dem Salat eine leicht nussige Note.  Kapuzinerkresse mit ihrem scharfen Geschmack bringt Aroma ins Essen. In Süßspeisen passen Stiefmütterchen und auch Rosen. Blüten sind auch gesund, denn sie enthalten Mineralstoffe und Vitamine.
 Auch in Essig oder Öl bringen Kräuter und Blüten einen neuen Geschmack und sie lassen sich sehr gut in Quark, Frischkäse, Joghurt oder Butter verarbeiten. Frau Klimach hatte zum Probieren Genußproben dabei wie Kräuterbutter, einen Kräuterquark, Dessert mit Rosenblüten  und Honig mit versch. Blüten.
 Alle Teilnehmer setzten unter Anleitung v. Frau Klimach ein Öl mit Johanniskraut an. Sie mischten sich einen Kräuterhonig und zum Schluss kreierte jeder Teilnehmer ein Salatöl mit frischen Kräutern. Als Geschenk erhielt  noch jeder Teilnehmer von der Referentin ein Kräutersalz. 
 Es war ein informativer, lehrreicher Abend und alle Teilnehmer gingen mit neuem Anregungen nach Hause.